NEPAL TREKKING

Mit Schweizer Reiseleitung und Top-Service zu den Giganten unserer Erde

 Namaste (Grüezi auf Nepalesisch)

und herzlich willkommen bei Ihrem Spezialisten für Trekking in Nepal. Seit über 30 Jahren führe meine bestbewährten Tourenleiter und ich Gäste nach Nepal zu den Giganten unserer Erde.

Geschätzt wird der harmonische Reiseablauf – bei uns sind Sie in den Ferien und nicht auf der Flucht – und die persönliche Betreuung. Ein Vorbereitungs-Höck, bei dem man in die Geheimisse eines erfolgreichen Nepal-Trekking eingeweiht wird, ist bei uns selbstverständlich.

Nachstehend eine Übersicht unserer Nepal-Trekking. Vom Einsteiger- und Genusstrekking bis zum langen “Profitrekking” findet jede/r seine Reise. Für die Beantwortung Ihrer Frage stehe ich Ihnen gerne telefonisch, per Mail oder während einer Info-Veranstaltung zur Verfügung. Viel Vergnügen beim Stöbern in unseren Angeboten.

HP. Kaufmann &
Team Aktivferien.ch

NEPAL-TREKKING FÜR EINSTEIGER UND FORTGESCHRITTENE

Dreiwöchige Reise zum Everest Basislager und Überquerung eines 5000er-Passes sowie optionaler Bewanderung dreier 5000er-
Aussichtsgipfel.

Everest Komfort- und Genusstrekking - im Banne des Mount Everest

Zweieinhalbwöchiges Reise zu Füssen der 8000er-Giganten im Everest-Gebiet. Optionale Wanderung zum Amadablam Basislager. Ausfliegen im Helikopter vom Kloster Tengbochen.

Zweieinhalbwöchige Reise mit 2 Kurztrekking durch fast sämtliche Vegetationsstufen Nepals an den Füssen der 8000er-Giganten Annapurna und Dhaulagiri.

Dreiwöchige Reise durch fast sämtliche Vegetationsstufen Nepals an den Füssen der 8000er-Giganten Annapurna und Dhaulagiri.

Dreiwöchige Reise um den 8163m hohen Manaslu durch sämtliche Vegetationsstufen Nepals. Mit Überschreitung eines technisch problemlosen 5000er Passes.

Dreiwöchige Reise in ein ehemaliges Königreich, das auf drei Seiten von Tibet umgeben ist. Aride Hochebenen, ewig scheinende Weiten.

WAS UNSERE GÄSTE SAGEN

Everest Komfort- Und Genusstrekking
Der Besuch bei den Giganten unserer Erde wird unvergesslich bleiben. Es gab sehr viele spezielle Momente, die sich tief in mir eingeprägt haben. Wahrlich ein Genusstrekking.
Martha Imhof
Everest Gokyo Trekking
Mit Besuch des Everest-Gebietes ist für mich ein langersehnter Traum in Erfüllung gegangen. Ich hab die Reise in vollen Zügen genossen und der 5*-Service sowie die Betreuung vor und während der Reise durch Kaufmann Trekking machten das Erlebnis noch schöner.​
Ernst Arnold
Annapurna Dhaulagiri Trekking
Ein enorm vielfältiges Trekking in geräumigen Zelten auf erstaunlich komfortablen Matratzen und feinem Essen. Dazu der Top-Service der mitlaufenden Küchenmannschaft. Ein wahrer Genuss für Leib und Seele .
Evelyne Godel
Best Of Nepal - Leichttrekking
Ein unglaublich abwechslungsreiches Genusstrekking zu Füssen der 8000er Annapurna und Dhaulagiri. Die anfänglichen Bedenken mit den vier (überraschend komfortablen) Zelt-Übernachtungen wurden vollumfänglich zerstreut. Dass ich mein Wandertempo selbst wählen konnte, hab ich sehr geschätzt. Als Trekking-Einsteigerin habe ich mich sehr wohl gefühlt!​
Edith Pfister

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN / FAQ

Oktober bis Mitte Dezember sowie März bis anfangs Mai sind ideale Monate für ein Nepal-Trekking. Im Herbst ist es wegen der nächtlichen Abkühlung in Regionen bis 2000 m Höhe klarer und sehr trocken. Im Frühling ist es wärmer und nachmittags ist gelegentlich mit einem Regenschauer zu rechnen. In einigen Reiseführern werden auch September und Mai empfohlen, allerdings ist dann mit mehr Regen zu rechnen. Der beliebteste Trekkingmonat in Nepal ist Oktober. Allerdings sind die Hauptrouten dann sehr stark frequentiert und die guten Unterkünfte teils überbucht. Unsere Trekkingtouren finden vor allem ausserhalb der Hochsaison statt oder (im Annapurna-Gebiet) abseits der Hauptrouten.

Das gut erreichbare und extrem abwechslungsreiche Annapurna-Gebirge weist am meisten Besucher auf. Dies hat sicher auch mit den zahlreichen Trekkingrouten zu tun, die man hier findet. An 2. Stelle folgt das Khumbu- (Everest) Gebiet. Hier stehen die höchsten Berge der Welt. Das Everest-Trekkinggebiet ist  schlechter erreichbar und weist weniger Routen auf als das Annapurna-Gebiet.

Aufgrund der Höhenlage und der damit besonders in der Nacht anzutreffender Kälte, wird bei Trekking im Everest-Gebiet vornehmlich in Gasthäusern (sog. Teahouses) übernachtet. Zu Beginn und Ende eines Everesttrekking folgen alle von Lukla loslaufenden Trekker drei Tage der Hauptroute durch das gleiche Tal, bevor sich die Route in Namche Bazar in verschiedene Täler aufsplittet. Bei einem Trekking im Annapurna-Gebiet gibt es mehr Täler und Möglichkeiten, weshalb sich die Trekker besser verteilen. Um das Erlebnis noch exklusiver zu machen und die grossen Massen zu meiden, bewegen wir uns bei einem Trekking im Annapurnagebiet meist abseits der Hauptroute. Dazu nehmen wir geräumige Schlafzelte mit, Aufenthaltszelt (mit Stühlen) und zwei Toilettenzelte (eines mit Sitztoilette). Geschlafen wird auf extrakomfortablen Thermarest-Matratzen. Auch die nicht mehr ganz jungen Gäste sind erstaunt über den gebotenen Komfort. Und die Kulinarik ist, wie das Erlebnis, vom Feinsten!
Im Everestgebiet meiden wir die Massen, indem wir uns ausserhalb der Hauptsaison bewegen.

Gönnen Sie sich zum ersten Mal ein Nepal-Trekking, so werden Sie mit dem enorm vielfältigen “Best of Nepal” Leicht- und Komfortrekking mit zwei Kurztrekking in landschaftlich und kulturell komplett verschiedenen Gebieten glücklich. Aber auch das Everest Komforttrekking könnte in Frage kommen, sofern es sie zum Mount Everest zieht.

Um das für Sie geeignete Trekking zu finden, sollten Sie zuerst Ihre Bedürfnisse definieren. Soll es ein kürzeres Trekking sein, ein längeres, Einsteigertrekking oder eher für Fortgeschrittene? Auch ein erfahrener Trekker/Trekkerin kann mit einem Einsteigertrekking glücklich werden. Eher selten geschieht es, dass jemand ohne Trekkingerfahrung sich gleich an ein langes Trekking wagt. Mit der nötigen Vorbereitung ist aber auch dies möglich.

Seit den Anfängen haben wir uns spezialisiert auf Trekking mit einem Stern extra. Dies erreichen wir durch eine grössere Crew mit mehr Hilfsführern und mitlaufender Küchenmannschaft (bei einem Zelttrekking um die 10 Personen). So erhalten unsere Gäste nicht nur morgens den Kaffee ans Zelt oder ins Zimmer serviert, sondern auch zweimal täglich Waschwasser. Die Variation an Menues und Getränken ist auch grösser. Sie werden begeistert sein von unserem Wohlfühl-Service!

Wir veranstalten Komforttrekking. Als unser Gast tragen sie einzig einen leichten Tagesrucksack auf sich und der Rest Ihres Gepäcks (je nach Trekkingdauer 15 – 20 kg) und was sonst noch benötigt wird, wird von Lasttieren oder Trägern mitgeführt. Pro Gast werden bei einem Komfortrekking 2 bis 3 Einheimische beschäftigt, inkl. Führer, Hilfsführer und Küchenmannschaft.

Mit der Buchung einer Reise erhalten Sie eine rundum Betreuung und ein “Wohlfühl-Sorglospaket”. Mit aufbauenden Korrespondenzen führen wir Sie an Ihr Ziel heran und in der umfangreichen Gepäck- und Checkliste erwarten Sie auch wertvolle Trainigstipps. Wert legen wir auch auf “worst case”-Tipps, d.h. wenn das Wetter mal nicht so ist wie “im Preis inbegriffen”.

Reisen in 3.-Welt-Länder und abseits der Zivilisation bergen generell mehr Gefahren. Erfreulich ist es zu wissen, dass in Nepal Helikopter zur Verfügung stehen, die in einem medizinischen Notfall ausrücken. Im Gegensatz zur REGA in der Schweiz muss das Geld für die Bergung VOR Abflug bezahlt werden. Deshalb deponieren wir und alle seriösen Veranstalter diesen Betrag bevor das Trekking losgeht. In Kathmandu selbst gibt es für den Fall der Fälle eine gute medizinische Versorgung. 

Sie müssen sich um nichts kümmern, denn all das organisatorische wird Ihnen abgenommen. Somit können Sie sich voll und ganz aufs Laufen konzentrieren und geniessen. Zudem erhalten Sie wertvolle Hintergrundinformationen. Und im Fall der Fälle ist die Erfahrung der Reiseleitung unersetzlich. 

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Am besten verschaffen Sie sich zuerst eine Übersicht der Sie interessierenden Nepal-Trekking und besuchen dann nach dieser Vorselektion eine unserer regegelmässig durchgeführten öffentlichen Info-Veranstaltungen. Hier werden alle Nepal-Trekking in einem separaten Block vorgestellt und wir stehen Ihnen für Ihre Fragen und Beratung gerne zur Verfügung. Es lohnt sich, denn  schlussendlich geht es um Ihre schönsten Tage des Jahres!

Dazu müssen Sie sich wohl selbst eine Meinung bilden. Nach Meinung ehemaliger Reisegäste gehören sowohl das Annapurna- als auch das Everest-Gebiet sicherlich zu den Favoriten.